Estnische Spuren in unserer Wohnung

Wenn man eine Hausarbeit schreibt, braucht man immer wieder mal eine Pause (an manchen Tagen nehmen diese Pausen viel zu viel Zeit ein …). Eine solche habe ich gestern damit verbracht, alles zu fotografieren, was in unserer Wohnung mit Estland zu tun hat. Das wollte ich eigentlich schon längst tun, habe es aber immer wieder vergessen, bis meine Eltern und meine Schwester vor Kurzem mit ihren Geburtstagsgeschenken für neue „estnische Spuren“ sorgten. So bin ich also durch die Wohnung gelaufen und habe alles festgehalten, woran man erkennen kann, dass hier zwei Estlandbegeisterte wohnen. Dabei habe ich Sachen ausgelassen, die ich einfach nur mal in Estland gekauft habe, sie mussten schon einen gewissen „tieferen Bezug“ haben.

Die meisten der Bilder sind nicht von umwerfender Qualität, aber ich hatte keine Lust (und keine Zeit), bei jedem Motiv lange darüber nachzudenken, wie ich es am besten in Szene setzen könnte, was die Lichtverhältnisse und so weiter betrifft. Ich hab einfach mal drauf losgeknipst – das mache ich eigentlich immer, ich bin keine große Fotografin. Als ich mir die Bilder auf dem Computer ansah, dachte ich erst: Alles Müll. Aber dann hab ich beschlossen, das Ganze doch hochzuladen, weil ich wahrscheinlich nie Lust gehabt hätte, die Bilder alle neu zu machen, und außerdem in meinen Blogs ja noch nie Wert auf Perfektion bezüglich der Fotos gelegt habe.

Hier nun also ein kleiner estlandbezogener Wohnungsrundgang, begonnen im Arbeitszimmer:

Die Schreibtischunterlage, die schon in Tartu meinen Schreibtisch schmückte
Die Schreibtischunterlage, die schon in Tartu meinen Schreibtisch schmückte
Kalender vom historischen Livland, den ich Stephan letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt habe
Kalender vom historischen Livland, den ich Stephan letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt habe
Noch einmal im Detail. Mit Karten von Livland hatte ich im Archiv dauernd zu tun.
Noch einmal im Detail. Mit Karten von Livland hatte ich im Archiv dauernd zu tun, so ist der Kalender auch eine Erinnerung an mein Praktikum
Estland auf der großen Europakarte, die an der Wand hängt, und auf der wir mit Stecknadeln die Orte markiert haben, an denen mindestens einer von uns schon gewohnt hat
Estland auf der großen Europakarte, die an der Wand hängt, und auf der wir mit Stecknadeln die Orte markiert haben, an denen mindestens einer von uns schon gewohnt hat
Die Fahne, mit der schon die Katze unseres Vermieters in Otepää gespielt hat (was man unten rechts auch ein bisschen sehen kann), hängt jetzt über meiner Pinnwand
Die Fahne, mit der schon die Katze unseres Vermieters in Otepää gespielt hat (was man unten rechts auch ein bisschen sehen kann), hängt jetzt über meiner Pinnwand
Street-Art-Deko an der Tür zwischen Arbeits- und Wohnzimmer. Soll noch erweitert werden.
Street-Art-Deko an der Tür zwischen Arbeits- und Wohnzimmer. Soll noch erweitert werden.

Als nächstes geht es ins Wohnzimmer:

Unsere noch seeeehr bescheidene Sammlung von CDs estnischer Bands
Unsere noch seeeehr bescheidene Sammlung von CDs estnischer Bands
Auch im Belletristik-Teil unseres Bücherregals sieht es (noch) eher wenig estnisch aus
Auch im Belletristik-Teil unseres Bücherregals sieht es (noch) eher wenig estnisch aus
Das "große Muminbuch" hat Merit mir letztes Jahr zum Geburtstag geschenkt. Inzwischen kann ich es ziemlich gut lesen
Das „große Muminbuch“ hat Merit mir letztes Jahr zum Geburtstag geschenkt. Inzwischen kann ich es ziemlich gut lesen
Bei den Sachbüchern sind wir schon etwas besser ausgestattet. Hier die Bücher, die mit der estnischen Sprache zu tun haben (das kleine Wörterbuch war während meiner Zeit in Tartu mein ständiger Begleiter und sieht daher im wahrsten Sinne des Wortes etwas mitgenommen aus)
Bei den Sachbüchern sind wir schon etwas besser ausgestattet. Hier die Bücher, die mit der estnischen Sprache zu tun haben (das kleine Wörterbuch war während meiner Zeit in Tartu mein ständiger Begleiter und sieht daher im wahrsten Sinne des Wortes etwas mitgenommen aus)
Reiseführer
Reiseführer
Dieses Set hat mein Vater mal für mich im Internet bestellt. Das "estnische Bushaltestellenquartett" plus Erweiterungsset mit lettischen und litauischen Haltestellen plus Begleitbuch
Dieses Set hat mein Vater mal für mich im Internet bestellt. Das „estnische Bushaltestellenquartett“ plus Erweiterungsset mit lettischen und litauischen Haltestellen plus Begleitbuch
Hier mal ein paar besonders "schöne" Bushaltestellen aus dem Quartett
Hier mal ein paar besonders interessante Bushaltestellen aus dem Quartett
An diesem besonders interessanten Beispiel könnt ihr erkennen, worum es bei dem Quartett geht
An diesem besonders kuriosen Beispiel könnt ihr erkennen, worum es bei dem Quartett geht
Der "Atlas der Beschädigungen an Archivmaterialien" und ein Buch, das mein Bürokollege Kalev geschrieben hat, dazu ein Lesezeichen vom Ajalooarhiiv
Der „Atlas der Beschädigungen an Archivmaterialien“, über den ich schon schrieb, und ein Buch, das mein Bürokollege Kalev geschrieben hat, dazu ein Lesezeichen vom Ajalooarhiiv
Das Logo des Archivs auf dem Lesezeichen
Das Logo des Archivs auf dem Lesezeichen
Das tolle Buch "Meie inimesed", das ich hier im Blog schon rezensiert habe, und ein Buch über den Pühajärv (See bei Otepää) in der Kunst
Das tolle Buch „Meie inimesed“, das ich hier rezensiert habe, und ein Buch über den Pühajärv (See bei Otepää) in der Kunst
Diverse Landkarten und Stadtpläne, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben
Diverse Landkarten und Stadtpläne, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben
Die sehr informativen "In your pocket"-Hefte über Tallinn und Tartu, leider nicht in den neuesten Ausgaben
Die sehr informativen „In your pocket“-Hefte über Tallinn und Tartu, leider nicht in den neuesten Ausgaben
Infomaterial zu Tartu und Tartumaa. Gibt's kostenlos in der Touristeninformation
Infomaterial zu Tartu und Tartumaa. Gibt’s kostenlos in der Touristeninformation
Ebenso kostenlos gibt es überall Infos über ganz Estland bzw. einzelne Gegenden
Ebenso kostenlos gibt es überall Infos über ganz Estland bzw. einzelne Gegenden
Ich gehöre zu den Menschen, die gerne Eintrittskarten und anderes Zeug aufbewahren. Hier eine kleine Auswahl
Ich gehöre zu den Menschen, die gerne Eintrittskarten und anderes Zeug aufbewahren. Hier eine kleine Auswahl

 

Ein Bild von einem estnischen See
Ein Bild von einem estnischen See
Noch ein kleines Bild, das an der Wand hängt
Noch ein kleines Bild, das an der Wand hängt
Dieses Bild aus Tallinn hängt an der Seite unseres Bücherregals
Dieses Bild aus Tallinn hängt an der Seite unseres Bücherregals
Diese zwei estnischen Bierflaschen zieren, zusammen mit ein paar anderen Flaschen, ebenfalls das Bücherregal. Über "Saku Stuttgart" habe ich ganz zu Anfang meiner Zeit in Tartu auch mal was geschrieben
Diese zwei estnischen Bierflaschen zieren, zusammen mit ein paar anderen Flaschen, ebenfalls das Bücherregal. Über „Saku Stuttgart“ habe ich hier schonmal was geschrieben
Estnischer Briefkasten in einer Collage mit internationalen Briefkästen, die mein Vater uns mal geschenkt hat
Estnischer Briefkasten in einer Collage mit internationalen Briefkästen, die mein Vater uns mal geschenkt hat
Über der Stereoanlage hängt dieses Bild aus der "Tartu-Street-Art"-Reihe. "Ein fröhliches Lied" auf Knopfdruck
Über der Stereoanlage hängt dieses Bild aus der „Tartu-Street-Art“-Reihe. „Ein fröhliches Lied“ auf Knopfdruck

Weiter geht’s im Flur:

Eins der sechs verschiedenen Postermotive, die Merit und ich mal in Tartu in der Touristeninfo geschenkt bekommen haben. Es hing schon in Stephans WG-Zimmer
Eins der sechs verschiedenen Postermotive, die Merit und ich mal in Tartu in der Touristeninfo geschenkt bekommen haben. Es hing schon in Stephans WG-Zimmer
Auch den Sicherungskasten habe ich mit Street-Art-Motiven verschönert
Auch den Sicherungskasten habe ich mit Street-Art-Motiven verschönert
Am Flurspiegel die Frage: "Hast du dir die Zähne geputzt?"
Am Flurspiegel die Frage: „Hast du dir die Zähne geputzt?“

Kommen wir zum Schlafzimmer:

Auch hier wieder Street Art
Auch hier wieder Street Art
Diesen Wimpel hat Stephan 2011 gekauft. Solange wir keinen Garten mit Fahnenstange hat, ziert er die Wand.
Diesen Wimpel hat Stephan 2011 gekauft. Solange wir keinen Garten mit Fahnenstange haben, ziert er halt die Wand.
Kalender mit traditionellen Mustern. Der Gleiche hängt bei meiner Schwester und ihrem Freund in der Küche
Kalender mit traditionellen Mustern. Den Gleichen habe ich auch meiner Schwester letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt
Erinnert ihr euch noch an Ülvi, mein estnisches Glücksschwein? Das hat inzwischen ein neues Zuhause in unserem Schlafzimmer
Erinnert ihr euch noch an Ülvi, mein estnisches Glücksschwein, das ich euch hier vorgestellt habe? Es hat inzwischen ein neues Zuhause in unserem Schlafzimmer (aber ich glaube, es vermisst Estland)
Das kleine "estnische Ensemble" im Ganzen
Das kleine „estnische Ensemble“ im Ganzen
Zwei T-Shirts, die mit Estland zu tun haben. Das rechte hat meine Schwester mir geschenkt, bevor ich nach Tartu gegangen bin
Zwei T-Shirts, die mit Estland zu tun haben. Das rechte hat meine Schwester mir geschenkt, bevor ich nach Tartu gegangen bin
Die Krawatte habe ich Stephan geschenkt, nachdem er sie schon bei seinem ersten Estland-Urlaub toll fand
Die Krawatte habe ich Stephan geschenkt, nachdem er sie schon bei seinem ersten Estland-Urlaub toll fand
Die Kette, die mir meine Archivkollegen zum Abschied schenkten
Die Kette, die mir meine Archivkollegen zum Abschied schenkten
Eine Auswahl der Socken, die ich in dem tollen Sockenladen in Tartu ershoppt habe (Kniestrümpfe sind geradezu unverzichtbar im estnischen Winter). Die in der Mitte oben habe ich allerdings auch im Archiv zum Abschied geschenkt bekommen, sie sind selbstgestrickt
Eine Auswahl der Socken, die ich in dem tollen Sockenladen in Tartu ershoppt habe (Kniestrümpfe sind geradezu unverzichtbar im estnischen Winter). Die in der Mitte oben waren allerdings auch ein Abschiedsgeschenk vom Archiv, sie sind selbstgestrickt

Und zum Schluss noch ein Blick in die Küche (im Bad fand sich nichts Estnisches):

Meine estnischen Backbücher plus das "baltische Kochbuch", das meine Eltern mir zum Geburtstag geschenkt haben
Meine estnischen Backbücher plus das „baltische Kochbuch“, das meine Eltern mir zum Geburtstag geschenkt haben
Diese wunderschöne Dose hat meine Schwester im Sommer in Estland gekauft und mir jetzt zum Geburtstag geschenkt. Sie war gefüllt mit den Bonbons, mit denen wir uns als Kinder in den Estland-Urlauben immer die Bäuche vollgeschlagen haben
Diese wunderschöne Dose hat meine Schwester im Sommer in Estland gekauft und mir jetzt zum Geburtstag geschenkt. Sie war gefüllt mit den Bonbons, mit denen wir uns als Kinder in den Estland-Urlauben immer die Bäuche vollgeschlagen haben
Zwei estnische Biergläser und die Tasse mit einem traditionellen Muster von der Insel Kihnu, die mir Merit letztes Jahr zum Geburtstag geschenkt hat
Zwei estnische Biergläser und die Tasse mit einem traditionellen Muster von der Insel Kihnu, die mir Merit letztes Jahr zum Geburtstag geschenkt hat
Diese Topflappen hat meine Mutter für mich gehäkelt. Ich habe von ihr vor ein paar Jahren auch schon welche mit der schwedischen Fahne bekommen
Diese Topflappen hat meine Mutter für mich gehäkelt. Ich habe von ihr vor ein paar Jahren auch schon welche mit der schwedischen Fahne bekommen
Eigentlich ist dieser Kakao ein schwedisches Produkt, aber man bekommt ihn auch in Estland überall, und auch diese Dose stammt aus einem Tartuer Supermarkt. Laut Stephan ist O'Boy der beste Kakao der Welt
Eigentlich ist dieser Kakao ein schwedisches Produkt, aber man bekommt ihn auch in Estland überall, und auch diese Dose stammt aus einem Tartuer Supermarkt. Laut Stephan ist O’Boy der beste Kakao der Welt
Diesen tollen Nussknacker haben meine Eltern mir aus ihrem letzten Estland-Urlaub mitgebracht (man muss dazu wissen, dass ich schon immer auf alles stand, was mit Krokodilen zu tun hat)
Diesen tollen Nussknacker haben meine Eltern mir aus ihrem letzten Estland-Urlaub mitgebracht (man muss dazu wissen, dass ich schon immer auf alles stand, was mit Krokodilen zu tun hat)

Das war’s. Ich hab die ganze Zeit das Gefühl, dass ich irgendwas vergessen habe zu fotografieren. Ab falls mir noch was auffällt, kann ich es ja sozusagen nachreichen. Es gibt auch noch ein paar News in Bezug auf Estland, aber die folgen bald in einem eigenen Post. Jetzt sollte ich mich gedanklich besser wieder nach Island begeben und an meiner Bachelorarbeit weiterarbeiten …


5 Gedanken zu “Estnische Spuren in unserer Wohnung

  1. Fehlerhaftes Latein auf dem Lesezeichen des Historischen Archivs (16. Bild im Blog)!!! Da steht „Scripti Archivi Historici Estoniae“. Aber es müsste doch „Scripta . . . “ heißen: Schriften des historischen Archivs Estlands. Dass denen das nicht selbst aufgefallen ist! Solltest Du glatt mal melden . . .

  2. wirklich schöner blog! es hat spass gemacht wieder mal von estland zu lesen!
    schöne grüße
    markus

    @volker: das quartett (und auch den reisebegleiter) gibt es noch immer zu kaufen:-) einfach mir ein mail schreiben an markus.steinmair@gmail.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s