Ausgezeichnet

Hier noch ein kleiner Nachtrag zum letzten Post: Bei den Nordischen Filmtagen Lübeck hat der estnische Film „Kertu“ den Publikumspreis der Lübecker Nachrichten gewonnen. Regisseur des Films ist Ilmar Raag, von ihm ist auch „Eestlanna Pariisis“, den ich hier im Blog ja bereits rezensiert habe. In „Kertu“ geht es um die geistig leicht behinderte Postbotin Kertu, die in einem Dorf auf Saaremaa, Estlands größter Insel, lebt. Eines Tages ist sie verschwunden und wird schließlich unter dem Bett des Alkoholikers Villu wiedergefunden. Nun fragen sich die Dorfbewohner natürlich, was mit Kertu passiert ist …

Den Trailer könnt ihr euch unten ansehen (leider nur auf Estnisch), und vielleicht finde ich den Film in Estland ja auf DVD. Übrigens wurde dieser Publiumspreis vor „Kertu“ schon so großartigen (meine Meinung!) Filmen wie „Die Jagd“ mit Mads Mikkelsen, „Ein gutes Herz“ von meinem isländischen Lieblingsregisseur Dagur Kári oder auch „Der Mann ohne Vergangenheit“ des großen Aki Kaurismäki verliehen. Wer sich selbst noch ein bisschen unter den Filmen umsehen will, die bei den Filmtagen gezeigt wurden, kann das auf der Homepage des Festivals tun.

Advertisements
Verschlagwortet mit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s