Gut gekleidet in jeder Situation

Deutschland freut sich heute über 25 Jahre Mauerfall. In Estland wird auch gefeiert, denn dort ist heute isadepäev, also Vatertag. Traditionell gibt es für die Väter zu diesem Anlass Kuchen mit Aufschriften wie: „Maailma parim isa“ (Bester Vater der Welt). Aber wer sagt eigentlich, dass andere diesen Kuchen backen müssen? Der moderne Mann kann ja auch selbst den Handmixer schwingen. Damit der Bäcker dabei seine Klamotten nicht einsauen, auf ein gepflegtes Äußeres aber dennoch nicht verzichten muss, hat der Este Andres Labi etwas Raffiniertes erfunden: lipspõll. Lips bedeutet Krawatte (vgl. Schlips), põll heißt Schürze – und lipspõll ist eben eine Kombination aus beidem. Das Eesti Päevaleht (Estnisches Tagblatt) schrieb über diese Idee: „harjumatu ja noobel – lipspõll teeb mehe šikiks“, „ungewöhnlich und nobel: die Schlipsschürze macht den Mann chic“. Die Ausrede, dass er gerade einen guten Anzug trägt und sich in der Küche weder dreckig noch lächerlich machen will, kann mit lipspõll kein Mann mehr vorbringen. Wobei man natürlich darüber diskutieren kann, ob die Schlipsschürze nicht vielleicht auch ein wenig doof aussieht. Bildet euch selbst eine Meinung, mit einem Klick kommt ihr zu ein paar Bildern und einem kurzen Text (auf Englisch). Es gibt auf jeden Fall schon ein paar Restaurants, in denen das Personal – Männer und Frauen – Schlipsschürzen trägt. Das „Pegasus“ in Tallinn zum Beispiel hat sich für eine klassische schwarze Schürzenvariante über weißen Hemden beziehungsweise Blusen entschieden. Vielleicht ist die Schürze ja auch eine gute Weihnachtsgeschenkidee für den einen oder anderen Vater – für meinen eigenen allerdings nicht, denn ihn habe ich noch nie mit Krawatte gesehen.

Wie auch immer ihr diesen Tag verbringt, ob ihr die gesamtdeutsche Fahne schwenkt oder aber mit eurem Vater Kuchen esst (oder backt) – oder vielleicht sogar beides – und was auch immer ihr dazu tragt, ich wünsche euch jedenfalls einen schönen Restsonntag, den ihr euch mit dem folgenden Song der estnischen Sängerin Mari Jürjens (früher Mari Pokinen) versüßen könnt. Und ich grüße alle Väter da draußen. Ganz besonders natürlich meinen eigenen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Gut gekleidet in jeder Situation

  1. Recht vielen Dank, dass Du an diesem Ehrentag an mich denkst. Dieser Krawattenkittel ist allerdings wirklich nix für mich. Krawatten (ich nenne sie stets Binder) sind einfach nur lästig. Ich habe nie verstanden, warum sich Männer das antun!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s