Der letzte Tag

Auch unseren letzten Urlaubstag konnten wir mit einem tollen Frühstück beginnen. Dieses fiel im Tallinner Hotel noch etwas größer und vielfältiger aus als in Kuressaare. Beim Frühstück sah es im Hotel schon etwas anders aus als am Abend, die meisten Leute waren ziemlich normal gekleidet. Ich hatte mir extra eine Bluse eingepackt, die ich vor … Mehr Der letzte Tag

Noch ein Tag auf der Insel – und Kontrastprogramm am Abend

Unser zweiter Tag auf Saaremaa begann mit einem leckeren Frühstück im Hotel. Am Buffet gab es wirklich alles, was das Herz des Estlandfreunds begehrt: Pfannkuchen, hommikupuder (Frühstücksbrei), verschiedene Fruchtjoghurts, kama, verschiedene Marmeladen, viinerid (Würstchen – warum die viinerid heißen, kann man sich ja denken), Rührei, eingelegten Fisch, … Der perfekte Start für einen weiteren Tag voller … Mehr Noch ein Tag auf der Insel – und Kontrastprogramm am Abend

Eine Insel ohne Berge – aber wer braucht schon Berge?

Wisst ihr, wie viele Inseln zu Estland gehören? Sage und schreibe 1.521! Davon sind allerdings nur die wenigsten bewohnt. Die größte Insel – sowohl flächenmäßig als auch in Bezug auf die Einwohnerzahl – ist Saaremaa. Dort war ich als Kind einmal, im Jahre 1998, danach nicht mehr. Bis vor fast zwei Wochen. Eine Reise nach Saaremaa … Mehr Eine Insel ohne Berge – aber wer braucht schon Berge?

Mini-Roadtrip

So könnte man das nennen, was wir am nächsten Tag, dem Sonntag, gemacht haben. Nach einer kurzen Nacht (ihr erinnert euch, es war ja ESC) verließen wir Tartu und fuhren los in Richtung Viljandi. Im Gegensatz zum Samstag war das Wetter wieder richtig schön, die Sonne schien – und das sollte den ganzen Tag so … Mehr Mini-Roadtrip