Noch ein Tag auf der Insel – und Kontrastprogramm am Abend

Unser zweiter Tag auf Saaremaa begann mit einem leckeren Frühstück im Hotel. Am Buffet gab es wirklich alles, was das Herz des Estlandfreunds begehrt: Pfannkuchen, hommikupuder (Frühstücksbrei), verschiedene Fruchtjoghurts, kama, verschiedene Marmeladen, viinerid (Würstchen – warum die viinerid heißen, kann man sich ja denken), Rührei, eingelegten Fisch, … Der perfekte Start für einen weiteren Tag voller … Mehr Noch ein Tag auf der Insel – und Kontrastprogramm am Abend

Tausende Mandarinen und zwei seltsame „Staaten“

Die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihungen wurden bekanntgegeben. Ich interessiere mich nicht großartig dafür, aber die Kategorie „bester fremdsprachiger Film“ finde ich doch immer ziemlich spannend. Und dieses Jahr ist tatsächlich auch ein estnischer Film nominiert! Korrekterweise müsste man allerdings sagen: ein estnisch-georgischer Film. Er trägt den Titel „Mandariinid“ (oder auf Englisch „Tangerines“), spielt im … Mehr Tausende Mandarinen und zwei seltsame „Staaten“

Estnische Spuren in Berlin, Budapest und Mönchengladbach

Seit Sonntag Abend sind wir aus dem Urlaub zurück. Drei Städte haben wir besucht. Nein, nicht New York, Rio und Tokio, sondern die in der Überschrift dieses Posts genannten Städte. Zuerst ging es für Stephan und mich nach Berlin, wo wir anderthalb Tage verbrachten. Da wir sowieso von Berlin-Schönefeld aus zu unserem eigentlichen Reiseziel, Budapest, … Mehr Estnische Spuren in Berlin, Budapest und Mönchengladbach

Drei F und ein M

Meistens sammle ich alles, was mir so begegnet und was für diesen Blog interessant sein könnte, auf einem Zettel oder in einer Notiz auf meinem Handy, bis ich genug zusammen habe, damit sich ein Post wirklich lohnt. Ich könnte auch jede Neuigkeit einzeln posten, aber irgendwie fällt es mir leichter, lange Posts zu schreiben als … Mehr Drei F und ein M

Ausgezeichnet

Hier noch ein kleiner Nachtrag zum letzten Post: Bei den Nordischen Filmtagen Lübeck hat der estnische Film „Kertu“ den Publikumspreis der Lübecker Nachrichten gewonnen. Regisseur des Films ist Ilmar Raag, von ihm ist auch „Eestlanna Pariisis“, den ich hier im Blog ja bereits rezensiert habe. In „Kertu“ geht es um die geistig leicht behinderte Postbotin … Mehr Ausgezeichnet

Flagge zeigen

Der heutige Emadepäev (Muttertag) ist einer der vielen Tage, an denen in Estland die Fahnen rausgehängt werden. In meinem Kalender mit traditionellen estnischen Mustern sind diese alle markiert. Insgesamt schmückt ein traditionsbewusster und nationalstolzer Este 14 Mal im Jahr sein Haus mit der blau-schwarz-weißen Flagge, vier Mal davon im Juni. Da gibt es so bekannte … Mehr Flagge zeigen