Der letzte Abend

Morgen geht es nun also zurück nach Deutschland, nach sechs Monaten, die wie im Flug vergangen sind. Gerade haben wir gepackt, erstaunlicherweise gab es am Ende eher ein Platz- als ein Gewichtsproblem. Nun ist alles verstaut und wenn unsere Waage hier nicht spinnt, sind beide Koffer zwar hart an der Gewichtsgrenze, aber es geht. Ich … Mehr Der letzte Abend

Pläne und Pfannkuchen

Mein Onkel schrieb mir vor ein paar Tagen eine Mail, die mit den Worten endete: „Das warme aber regnerische Eicken grüßt das kalte aber sonnige (hoffentlich) Estland!“ (für die, die es nicht wissen – Eicken ist ein Stadtteil von Mönchengladbach), woraufhin ich ihm schrieb, dass ich hier die Sonne schon laaaange nicht mehr gesehen hätte. Die Sonne muss … Mehr Pläne und Pfannkuchen

Neujahrsbesuch

Nachdem ich am vergangenen Dienstag vom Tallinner Flughafen nach Tartu gefahren war, machte ich mich nur zwei Tage später wieder auf die Reise in die entgegengesetzte Richtung, um Sonja abzuholen. Sonja und ich haben früher in Trier zusammen studiert und eigentlich in jeder Vorlesung zusammen gesessen, aber da sie inzwischen in Bonn wohnt und ich … Mehr Neujahrsbesuch

Head uut aastat!

So sagt man „Frohes neues Jahr!“ auf Estnisch, und genau das wünsche ich allen! Das Jahr 2013 hat also begonnen und damit auch mein letzter Monat in Tartu. Seit ein paar Stunden bin ich zurück. Vom Wetter her war es keine Umstellung nach den zehn Tagen in Deutschland, auch hier herrschen inzwischen Plusgrade, es regnet, … Mehr Head uut aastat!

Frohe Weihnachten … nachträglich

Da ist doch tatsächlich schon Donnerstag, der 27. Dezember. Eigentlich hatte ich vorgehabt, diesen Post am Montag zu schreiben und mir so die Wartezeit auf den Weihnachtsabend zu vertreiben, aber da ich an diesem Tag noch jede Menge Weihnachtliches zu erledigen hatte, kam es nicht dazu. Aber fangen wir ganz von vorne an. Am vergangenen … Mehr Frohe Weihnachten … nachträglich