Von lebenden Statuen, einem ganz besonderen Haus, verschiedenen Gewässern, alten Straßen und vielem mehr

Die übliche abendliche Atmosphäre in der Fabrik. Draußen schiebt sich ein Güterzug vorbei, durch die kleine Ritze in der Holzwand zwischen unseren Zimmern sehe ich das Licht in Merits Zimmer, ich höre gute Musik, es riecht ein wenig nach Holz. Verdammt gemütlich hier, kann ich euch sagen. Das fanden auch Laura und Christoph, die am … Mehr Von lebenden Statuen, einem ganz besonderen Haus, verschiedenen Gewässern, alten Straßen und vielem mehr